Fischereikarten

Hallwilersee

Seit dem 1. Juli 2013 gilt im Kanton Aargau ein neues Fischereigesetz. Es ist nicht mehr erlaubt, ohne Sachkundenachweis und ohne Fischereikarte beim Hallwilersee vom Ufer und vom Boot aus zu fischen. Jeder Angler benötigt mindestens die Freianglerkarte oder die Hallwilerseekarte. Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.ag.ch/jagd_fischerei

 

Tages- und Wochenkarten können bei der Gemeindekanzlei zu folgenden Preisen bezogen werden:

Tageskarte CHF 20.--
Wochenkarte CHF 60.--

Zusätzlich wird ein Depot auf die Fischfangstatistik von CHF 20.-- erhoben. Dieses Depot wird bei der Rückgabe der ausgefüllten Fischfangstatistik zurückerstattet.

Freiangelkarte (Fr. 50.--)
Die Fischerei mit der Freiangelkarte ist erlaubt vom 1. März bis 31. Oktober von 05.00 Uhr bis 23.00 Uhr. Es darf nur vom Ufer aus mit einer Angelrute bzw. einer Schnur mit einer einfachen Angel gefischt werden.

Verboten sind:
- Fische mit Futter anzulocken
- Köderfische oder künstliche Köder zu verwenden
- das Waten
- Widerhaken
- Fang von Krebsen

Hallwilersee-Jahreskarten (Fr. 150.--)
Die Verwendung lebender Köderfische ist Inhabern der Hallwilerseekarte im Hallwilersee in verkrauteten Bereichen der Uferzone (150 m) vom 1. Mai bis 31. Januar erlaubt. Beim Hegene und Schleppfischen ist die Verwendung von Widerhaken erlaubt. Des Weiteren gelten die Grundsätze und Bestimmungen für die Angelfischerei im Hallwilersee. Die Freiangelkarte und die Jahreskarte können Sie beim Kanton beziehen:

Departement Bau, Verkehr und Umwelt

Sektion Jagd und Fischerei
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
Tel. 062 835 28 50
Fax 062 835 28 59

Aabach

Fischereikarten für den Aabach (vom Auslauf aus dem Hallwilersee bis zum Krebsbacheinlauf) können nur an Einwohner der Gemeinde Seengen oder Seenger Schüler abgegeben werden. Die Karte kann bei der Gemeindekanzlei gegen Vorweisung des Sachkundenachweises bezogen werden. Sie ist für die Monate März bis September gültig. Die Gebühr beträgt Fr. 4.--.


zur Abteilung Gemeindekanzlei